Historie

BOGE verkörpert mehr als 100 Jahre Tradition der Bielefelder Metall- und Maschinenbauindustrie. Seit Generationen verbindet das Unternehmen mittelständische Werte mit dynamischem Wachstum. Intelligentes Engineering, fortschrittliche Lösungen und Qualität custom-made in Germany – dafür steht BOGE von Beginn an.
 

Zukunft durch Herkunft. Die BOGE Evolution

VOM DRUCKLUFT-PIONIER ZUM TECHNOLOGIE-ANTREIBER IN 4 GENERATIONEN

  • 108 Jahre Vorsprung

    Meilensteine eines erfolgreichen Familienunternehmens in 4. Generation

  • 1907 Unternehmensgründung

    Otto Boge, 1878 – 1937, startet in Bielefeld und leitet die Firma bis zu seinem Tod.

  • 20er Jahre

    Zwischenzeitlich entwickelt und produziert BOGE auch Motorräder.

  • Ab 1925

    BOGE Luft wird geboren und die ersten Kolbenkompressoren hergestellt.

  • 30er Jahre

    BOGE wird zum Druckluftpionier und erste Kompressoren gehen sogar nach Übersee.

  • 60er Jahre

    Wirtschaftswunder-Zeiten in Bielefeld. Ernst Thomas begrüßt Ludwig Erhardt am Messestand.

  • 80er Jahre

    Neuer Unternehmenssitz am Stadtrand: Serienfertigung von Schraubenkompressoren in Jöllenbeck.

  • 2000er Jahre

    T. Meier und W.D. Meier-Scheuven, Urenkel von Otto Boge, geben den Startschuss für das High Tech Komponentenwerk in Großenhain bei Dresden.

  • Heute

    Unter dem Motto „Driven to change…“ feiert BOGE mit vielen Innovationen und einem Rekordumsatz 2015 sein erfolgreichstes Jahr.

  • Heute

    Gewachsen & gepflegt – der Teamspirit der BOGE Familie. Heute arbeiten weltweit 750 „Bogianer“ an den Druckluftlösungen der Zukunft.

Das BOGE-Buch: Wie BOGE wurde, was BOGE ist

Ein Unternehmen, das bereits in vierter Generation erfolgreich am Markt etabliert ist, blickt auf eine wechselvolle Zeit zurück.

Das BOGE-Buch zeigt die Entwicklung des Familienunternehmens vom Gründungsjahr 1907, der Kaiserzeit, bis ins heutige 21. Jahrhundert. Es thematisiert, neben Mut und Ehrgeiz des Gründers, die übereinstimmenden Ziele der vier Generationen, die Firma beständig zu erhalten und zeitgemäß weiterzuentwickeln. Zugleich bindet der Autor Jürgen Büschenfeld vom Verlag für Regionalgeschichte in Bielefeld interessante Einblicke in den Wandel der Bielefelder Metall- und Maschinenbau-Industrie in die reich bebilderte Ausgabe ein.

1907 gründete Otto Boge das Unternehmen und startete mit dem Vertrieb von Türschließern, die der Bruder des Firmengründers herstellte. Nach dem Ersten Weltkrieg machte sich Otto Boge mit Spezialwerkzeugen für die noch junge Autoindustrie und mit Motorrädern rasch einen Namen. Schließlich wurde BOGE zum Spezialisten für Kompressoren und Druckluftanlagen – und ist auf diesem Gebiet heute einer der weltweit führenden Anbieter.