Menschen bei BOGE

Bei BOGE zu arbeiten, ist ein Geben und Nehmen: Sie engagieren sich mit Ihrem Wissen und Ihren besonderen Fähigkeiten. Wir schaffen die Voraussetzungen dafür, dass Sie sich entfalten können. Überzeugen Sie sich selbst: Unsere MitarbeiterInnen geben Ihnen einen Einblick, was Sie bei BOGE erwartet.

Was BOGE für unsere Mitarbeiter so attraktiv macht

Mareike Heinrich, Leiterin Serienentwicklung   Kind oder Karriere? Diese Frage musste ich mir bei BOGE nie stellen.

Mareike Heinrich, Leiterin Serienentwicklung.

Als Bielefelderin war mir BOGE schon früh ein Begriff. Mein persönlicher Berufsweg startete zunächst in Hamburg. Hier habe ich eine duale Ausbildung zur Wirtschaftsingenieurin absolviert. 2010 bin ich bei BOGE eingestiegen – als Produkt-Markt-Managerin. 2012 habe ich meine erste Führungsaufgabe übernommen. Zwei Jahre später haben sich dann  gleich zwei Dinge in meinem Leben grundlegend verändert: In diesem Jahr kam unsere kleine Tochter auf die Welt und ich habe mit meinem Kollegen Peter Boldt die Leitung der  Forschung und Entwicklung übernommen. BOGE hat mich in dieser Zeit und auch danach immer unterstützt – als Mitarbeiterin und als Teil der BOGE-Familie.

Nalin Amunugama, General Manager BOGE AsiaPacific   Das große Vertrauen, das in mich gesetzt wurde, hat mich beeindruckt.  

Nalin Amunugama, General Manager, BOGE AsiaPacific.

Meinen Berufseinstieg nach dem Betriebswirtschaftsstudium mit Schwerpunkt Marketing fand ich als Management Trainee bei einem Druckluftfachhändler in Sri Lanka. Nach zehn Jahren als Produktmanager machte ich mich selbstständig – mit dem Ziel, als BOGE Händler die Bekanntheit der Marke in Sri Lanka zu steigern, was mir auch erfolgreich gelang. Da ich von der BOGE Unternehmenskultur beeindruckt war, habe ich nicht gezögert, meine Selbstständigkeit aufzugeben und mich als Aftermarket-Manager zu bewerben. Heute arbeite ich als General Manager für BOGE AsiaPacific. Ich bin verantwortlich für insgesamt 15 Märkte, die mich jeden Tag vor unterschiedliche kulturelle Herausforderungen stellen. Ich bin dankbar für das Vertrauen, dass man mir entgegengebracht hat und überzeugt, dass BOGE die Zukunft der Druckluft ist.

Aljoscha Schlosser, Digital Innovation Manager   BOGE bietet jungen Talenten stets tolle Entwicklungsmöglichkeiten.

Aljoscha Schlosser, Digital Innovation Manager.

Meine Geschichte bei BOGE startet im August 2011: In diesem Jahr habe ich mein duales Studium zum Betriebswirt/VWA begonnen. Während der Ausbildung konnte ich immer wieder nach links und rechts schauen, den gewerblichen Bereich kennenlernen, tiefere Einblicke in das Controlling gewinnen und mehr über das Produkt-Markt-Management erfahren. Schließlich hat mich BOGE auch langfristig in diese Bereiche eingebunden. Dabei hat mich immer fasziniert, dass ich schon früh in Projekten Verantwortung übernehmen konnte – eine prima Chance und sehr gute Voraussetzungen, um zu lernen. Nach drei Studienjahren und drei Jahren als Assistent der Geschäftsleitung darf ich nun als Digital Innovation Manager das Thema Industrie 4.0 bei BOGE weiter vorantreiben. Eine tolle Aufgabe! Es macht mich glücklich, zu sehen, dass man bei BOGE auf seine jungen "Eigengewächse" vertraut. Es funktioniert. Auch Herr Meier, unser Geschäftsführer, hat schließlich einmal als Student hier angefangen.

Peggy Teo, Administration Accountant   Mit Unterstützung von BOGE bin ich zur SAP-Expertin avanciert.

Peggy Teo, Administration Accountant, BOGE AsiaPacific

Zahlen waren schon immer meine Stärke. Ich entschied mich daher für eine Ausbildung im Bereich Buchhaltung – mein Diplom erhielt ich durch die Londoner Wirtschaftskammer in Singapur. Ebendort bewarb ich mich auch bei BOGE, wo ich mich nach und nach in SAP einarbeiten konnte. Mittlerweile bin ich zur SAP-Expertin für die Bereiche Auftragsabwicklung und Rechungswesen avanciert. Durch mein Fachwissen kann BOGE AsiaPacific diese Bereiche, die ursprünglich ausgegliedert waren, unternehmensintern abwickeln. Ich freue mich, dass man es mir ermöglicht hat, meine Kompetenz auszubauen und eine Expertenrolle zu übernehmen. Besonders die intensiven Schulungen am Stammsitz in Deutschland haben meine Kenntnisse gestärkt und mir weitere Sicherheit im Umgang mit SAP gegeben. Als „Familienmensch“ bin ich glücklich, bei BOGE mein zweites Zuhause gefunden zu haben.

Marcos Rana, General Manager   Gestaltungsfreiräume gepaart mit Vertrauen – so macht Arbeiten Spaß.

Marcos Rana, General Manager, BOGE Iberica.

Nach meinem Studienabschluss im Bereich Optometrie (Augenoptik) begann ich meine Berufslaufbahn im technischen Support der universitären Laser-Forschungsabteilung. Dort stellte ich schnell fest, dass mich mein berufliches Interesse eher in die Industrie zog – ich wechselte daher zu einem der Weltmarktführer für Lasermaschinen in den After-Sales-Bereich. Als ich auf ein Inserat stieß, in dem ein After-Sales-Manager für eine neu gegründete BOGE Tochtergesellschaft gesucht wurde, reagierte ich sofort. Diese Position bedeutete zwar viel Aufbauarbeit, aber es gab auch große Freiräume bei der Gestaltung von Strukturen. Wann immer mir neue Verantwortlichkeiten übertragen wurden, hieß es „Wir vertrauen auf Sie.“ Und egal, wie groß die Herausforderung war, stets genoss ich die volle Unterstützung. Heute bin ich bei BOGE Iberica als General Manager tätig.