S-4 OPTIMUS: Der Schraubenkompressor der Zukunft

Freitag, April 21, 2017

Mit BOGE auf Zeitreise

Der Schraubenkompressor S-4 OPTIMUS ist eine Designstudie von BOGE und zeigt Technologien der Zukunft, mit denen ein neues Niveau an Kosteneffizienz, Wartungsfreundlichkeit und Laufruhe erreicht werden soll.

 

Was wäre wenn? Bei BOGE Kompressoren steht freie Kreativität am Anfang jeder innovativen Entwicklung. Das gilt auch für die Designstudie S-4 OPTIMUS. Nach dem Motto „nichts ist unmöglich“ testet der Systemanbieter von Druckluftlösungen bereits heute Technologien, die in Zukunft marktbeherrschend sein werden. Ziel ist es, die Konstruktion des bewährten Schraubenkompressors S-4 zu optimieren und weiter zu entwickeln. Im Fokus stehen Kosteneffizienz, Wartungsfreundlichkeit und Laufruhe.

 

„Unsere S-4-Baureihe ist heute schon führend bei Energieeffizienz und Wartungsfreundlichkeit und weit weniger als halb so laut wie der Vorgänger“, so Frank Hilbrink, Produkt-Markt-Manager bei BOGE. „Als innovationsgetriebenes Unternehmen wollen wir unsere Leistungen jedoch immer wieder selbst überbieten.“ Der S 76-4 LF OPTIMUS ist der Versuchsträger für zukünftige Detailentwicklungen in der Baureihe ölgeschmierter Schraubenkompressoren. Diese sind stark nachgefragt in Anwendungsbereichen, in denen Kosteneffizienz, eine dauerhafte Prozesssicherheit und eine hohe Druckluftqualität maßgebend sind. Dazu zählen unter anderem die Öl-, Gas- und Chemieindustrie, Lackierbetriebe in beispielsweise der Automobilindustrie, und die Metallverarbeitung.

 

Initiative für Zukunftstechnologien

Wie kann man den Einsatz des Schraubenkompressors noch komfortabler und attraktiver für den Kunden gestalten? Bei der Beantwortung dieser Frage stehen maximale Betriebssicherheit und ein bedarfsgerechter Ressourceneinsatz auf der Agenda der Designstudie S-4 OPTIMUS. Ein technischer Ansatzpunkt ist beispielsweise ein Ölkreislauf, bei dem auf das Thermostatventil verzichtet wird. Dadurch entfällt ein Wartungsteil und die Zuverlässigkeit des Kompressors steigt. Zudem testet BOGE, wie durch eine geregelte Öleinspritzmenge eine optimale Effizienz der Verdichterstufe in jedem Betriebspunkt und Einsatzbereich erreicht werden kann. Einer erhöhten Maschinenkonnektivität kommt BOGE mit Technologien auf die Spur, die im Konsumentenbereich längst den „Nerd-Faktor“ verloren haben: WLAN oder Bluetooth können so zum Beispiel als Mittel dienen, eine drahtlose Verbundsteuerung zu realisieren. Dadurch würde der Verkabelungsaufwand entfallen und weitere Zubehörgeräte könnten unkompliziert angeschlossen werden.

 

Auf der Hannover Messe Industrie präsentiert BOGE den Prototypen S-4 OPTIMUS dem Fachpublikum (Halle 26, Stand B 56).

 

 

Über BOGE

Mit der Erfahrung von mehr als 100 Jahren gehört die BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG zu den ältesten Herstellern von Kompressoren und Druckluftsystemen in Deutschland. Das Unternehmen ist einer der Marktführer. Ob High Speed Turbo-Kompressoren, Schraubenkompressoren, Kolbenkompressoren, Scrollkompressoren, komplette Anlagen oder einzelne Maschinen – BOGE erfüllt unterschiedlichste Anforderungen und höchste Ansprüche. Präzise und qualitätsbewusst. Das international tätige Familienunternehmen beschäftigt 800 Mitarbeiter, davon rund 470 am Stammsitz in Bielefeld, und wird von Wolf D. Meier-Scheuven und Thorsten Meier geführt. Seinen internationalen Kunden bietet BOGE mit zahlreichen Verkaufsbüros und Tochtergesellschaften einen umfassenden Service. Das Unternehmen liefert seine Produkte und Systeme in weltweit mehr als 120 Länder.

 

Unternehmenskontakt

Ina Rockmann • BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG

Otto-Boge-Straße 1–7 • 33739 Bielefeld

Telefon: +49 521 52810-1030

E-Mail: I.Rockmann@boge.de • Internet: www.boge.de

Herunterladen

Bildmaterial BOGE S-4 Optimus (grau)

jpg,5 MB
Herunterladen

Bildmaterial BOGE S-4 Optimus (mit Schrauben im Hintergrund)

jpg,6 MB
Herunterladen

Pressematerial S-4 Optimus

doc,58 KB