BOGE treibt Druckluft 4.0 voran

Donnerstag, September 28, 2017

Neue Position geschaffen: Digital Innovation Manager

Aljoscha Schlosser

Digitale Innovationen sind wettbewerbsentscheidend – unter dieser Prämisse hat BOGE KOMPRESSOREN jetzt die Position des Digital Innovation Managers geschaffen: Seit dem 1. September 2017 verantwortet Aljoscha Schlosser das Innovationsmanagement für digitale Druckluftsysteme und ‑services. Zentrale Aufgabe des Wirtschaftswissenschaftlers ist es, den Digitalisierungskurs des Familienunternehmens weiter voranzutreiben.

 

„Wir investieren bereits seit Jahren in die Digitalisierung und haben früh die Bedeutung des Internet of Things erkannt“, sagt Thorsten Meier, Geschäftsführer bei BOGE. „Um unsere Innovationsführerschaft auszubauen und unsere Aktivitäten zu systematisieren, haben wir die Position Digital Innovation Manager geschaffen. Aljoscha Schlosser ist hierfür die optimale Besetzung.“ Die neue Position ist an die Geschäftsführung angebunden. Zu den Aufgaben von Aljoscha Schlosser zählen die Identifizierung von Innovationspotenzialen sowie die marktgerechte Umsetzung in Form von neuen, digitalen Produkten und Services. Unter anderem nach der Lean-Start-up-Methode sollen zukunftsweisende Konzepte getestet und zur Marktreife geführt werden. Dies erfolgt in enger Zusammenarbeit mit Vertrieb, Produktmanagement, Marketing, IT, technischer Entwicklung und Service sowie mit ausgewählten Partnern und Kunden. Als digitaler Trendscout übernimmt Aljoscha Schlosser zudem die Konzeption neuer Geschäftsmodelle und die Erprobung vielversprechender Technologien. „Das Reizvolle am Innovationsmanagement bei BOGE ist, dass mein Gestaltungsspielraum groß ist und wir unseren Kunden durch die Digitalisierung einen zusätzlichen signifikanten Mehrwert bieten können“, beschreibt Aljoscha Schlosser seine Motivation. Zu den aktuellen Projekten zählt die Perfektionierung von BOGE Analytics – der intelligenten Datenanalyse, mit deren Hilfe die Performance des High Speed-Turbokompressors kundenindividuell auf das Optimum gesteigert werden kann. Weitere Themen sind beispielsweise die intelligente Vernetzung von Druckluftsystemen und die Vereinfachung des Services per Datenbrille.

 

Aljoscha Schlosser ist seit 2011 Bogianer. Der Industriekaufmann und Betriebswirt (VWA) hat bei BOGE ein duales Studium im Bereich Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Arts) absolviert. Zuletzt war er drei Jahre als Assistent der Geschäftsleitung tätig. Bereits in dieser Zeit lag sein Aufgabenschwerpunkt in der Koordination von Initiativen im Kontext der Industrie 4.0 sowie abteilungsübergreifender Innovationsprojekte, wie der Entwicklung des High Speed Turbo-Kompressors.

 

Über BOGE

Mit der Erfahrung von mehr als 100 Jahren gehört die BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG zu den ältesten Herstellern von Kompressoren und Druckluftsystemen in Deutschland. Das Unternehmen ist einer der Marktführer. Ob High Speed Turbo-Kompressoren, Schraubenkompressoren, Kolbenkompressoren, Scrollkompressoren, komplette Anlagen oder einzelne Maschinen – BOGE erfüllt unterschiedlichste Anforderungen und höchste Ansprüche. Präzise und qualitätsbewusst. Das international tätige Familienunternehmen beschäftigt 800 Mitarbeiter, davon rund 470 am Stammsitz in Bielefeld, und wird von Wolf D. Meier-Scheuven und Thorsten Meier geführt. Seinen internationalen Kunden bietet BOGE mit zahlreichen Verkaufsbüros und Tochtergesellschaften einen umfassenden Service. Das Unternehmen liefert seine Produkte und Systeme in weltweit mehr als 120 Länder.

 

Unternehmenskontakt

Ina Rockmann • BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG

Otto-Boge-Straße 1–7 • 33739 Bielefeld

Telefon: +49 521 52810-1030

E-Mail: I.Rockmann@boge.de • Internet: www.boge.de

Herunterladen

BOGE Pressemitteilung: BOGE treibt Druckluft 4.0 voran

doc,59 KB
Herunterladen

Bild: Aljoscha Schlosser

jpg,2 MB