BOGE connect: Druckluftmanagement auf einem neuen Level

Montag, August 12, 2019

Neues Servicetool von BOGE

BOGE connect

BOGE connect erfasst, überwacht und visualisiert alle wichtigen Betriebsparameter papierlos und von überall verfügbar: Der administrative Aufwand für Anwender und Servicetechniker sinkt enorm.

 

Den Betrieb von Druckluftsystemen analysieren und optimieren: Das Servicetool BOGE connect ermöglicht intelligentes Druckluftmanagement im Zeitalter von Industrie 4.0. Bei der Entwicklung der neuen Serviceoption stellte BOGE die Anforderungen von Händlern und Endanwendern in den Mittelpunkt. BOGE connect begleitet den Kompressor über dessen gesamten Lebenszyklus hinweg und reduziert den administrativen Aufwand für Händler enorm. So erfolgt die Inbetriebnahme von Anlagen schnell, einfach und papierlos. Wartungsintervalle und weitere grundlegende Informationen sind in einer digitalen Maschinenakte hinterlegt. Alle wichtigen Betriebsparameter werden erfasst, überwacht und visualisiert. Durch eine kontinuierliche Analyse der umfangreichen Datenmengen lassen sich Betriebsanomalien frühzeitig aufdecken und Optimierungspotenziale aufzeigen.

 

Alle BOGE Schraubenkompressoren mit einer Leistung über 45 kW sind künftig standardmäßig mit BOGE connect ausgestattet – ältere und kleinere Modelle lassen sich einfach nachrüsten. Über den an der Maschine angebrachten QR-Code und die BOGE connect-App stehen Nutzern alle relevanten Daten sofort in einer digitalen Maschinenakte zur Verfügung. Diese beinhaltet zusätzlich eine maschinenspezifische Checkliste für die Durchführung von Wartungsarbeiten und die festgelegten Wartungsintervalle. Rechtzeitig und automatisch wird an bevorstehende Wartungen erinnert. Die farbliche Visualisierung ermöglicht jederzeit einen Rückschluss auf den Zustand der Druckluftanlage: Ist der Betrieb optimal, liegt eine Störung vor oder steht demnächst eine Wartung an? Über die Funktion Remote access können Servicetechniker künftig mit Zustimmung des Kunden aus der Ferne direkt auf die Anlage zugreifen und beispielsweise Parameter verändern oder ein Software-Update durchführen. Automatisch analysiert BOGE connect die Leistungsdaten und weist auf Ineffizienzen hin. Somit können Wartungen proaktiv durchgeführt werden, um Stillstandszeiten zu verringern, Ausfallrisiken zu minimieren und die Laufzeit der Anlagen zu verlängern. Durch die detaillierte Analyse lassen sich darüber hinaus Einsparpotenziale aufzeigen. Das Ergebnis: Mit BOGE connect erhalten Händler ein wichtiges Servicetool, um die Anlagen der Endkunden stets hocheffizient zu betreiben und eine sichere Druckluftversorgung zu gewährleisten.

 


Betrieb immer nach State-of-the-Art dank intelligenter Datenanalyse: Die Maschinensteuerung focus control 2.0 kalkuliert automatisch die Effizienz der Anlage, erhöht so ihre Laufzeit und vermeidet Schäden.

 

Über BOGE

Mit der Erfahrung von 111 Jahren gehört die BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG zu den ältesten Herstellern von Kompressoren und Druckluftsystemen in Deutschland. Das Unternehmen ist einer der Marktführer. Ob Turbo-Kompressoren, Schraubenkompressoren, Kolbenkompressoren, Scrollkompressoren, komplette Anlagen oder einzelne Maschinen – BOGE erfüllt unterschiedlichste Anforderungen und höchste Ansprüche. Präzise und qualitätsbewusst. Das international tätige Familienunternehmen beschäftigt 880 Mitarbeiter und wird von Wolf D. Meier-Scheuven geführt. Seinen internationalen Kunden bietet BOGE mit zahlreichen Verkaufsbüros und Tochtergesellschaften einen umfassenden Service. Das Unternehmen liefert seine Produkte und Systeme in weltweit mehr als 120 Länder.

 

Unternehmenskontakt

Ina Rockmann • BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG

Otto-Boge-Straße 1–7 • 33739 Bielefeld

Telefon: +49 (0) 5206 601-5830

E-Mail: I.Rockmann@boge.de • Internet: www.boge.de

Herunterladen

Pressemitteilung: Druckluftmanagement auf einem neuen Level

docx,43 KB
Herunterladen

Bild 1: BOGE connect Maschinendetails

jpg,2 MB
Herunterladen

Bild 2: Steuerungsmodul focus control 2.0

jpg,1 MB