Harter Einsatz!

  • KUNDE

    Bürck Rohstoffhandel & Recycling GmbH

    PROJEKT

    Glasrecycling: Ausschleusen von Fremdstoffen per Druckluftimpuls

PROJEKTINFOS

BOGE Kompressoren im Glasrecycling

Die Herausforderung
In den Sortieranlagen von Bürck entfernen mehr als 1 300 Düsen per Druckluftimpuls Fremdstoffe aus dem Glasgranulat. Eines der härtesten Einsatzgebiete für Kompressoren: Denn in der Ansaugluft befinden sich zahlreiche winzige Glas- und Quarzpartikel.

Die BOGE Lösung
Vier identische Schraubenkompressoren vom Typ SD 90 mit jeweils 9 m3/min Liefermenge versorgen die Ventile und Düsen. Eine übergeordnete Steuerung vom Typ MCS 8 sorgt dafür, dass nur so viel Druckluft erzeugt wird, wie auch benötigt wird. Als Backup steht ein Schraubenkompressor vom Typ VLEA 90 zur Verfügung, der bereits seit 1991 zuverlässig seinen Dienst tut.

Das Ergebnis
Eine Druckluftlösung mit besten Effizienzwerten, die selbst unter härtesten Einsatzbedingungen zuverlässig arbeitet.

    X
    Projektbericht

    Durch das Recycling von Altglas werden enorme Mengen an Energie und Rohstoffen eingespart. Seit 1984 betreibt die Bürck-Gruppe in Achern eine Anlage für das Glasrecycling, und seit 1991 ist Druckluft von BOGE ein fester Baustein im Anlagenkonzept.

     

    Die Aufgabe ist anspruchsvoll: Mehr als 1 300 Düsen müssen mit Druckluft versorgt werden, um Fremd- stoffe aus dem Glasgranulat auszuschleusen und die Teile zu sortieren.

     

    Dies geschieht über einen kurzen, schnellen Druckluftimpuls – mehr als 10 000 Objekte werden so ihrer Bestimmung zugeführt. Sechs Tage die Woche wird im Dreischichtbetrieb gearbeitet – was auch den Kompressoren Höchstleistungen abverlangt. All dies geschieht in einem Umfeld, das alles andere als einfache Bedingungen stellt, denn die Umgebungsluft ist voll mit winzigen Glasund Quarzteilchen.

     

    Diesen hohen Anforderungen werden die BOGE Kompressoren bereits seit mehr als 20 Jahren gerecht. Einer der Verdichter, ein Schraubenkompressor vom Typ VLEA 90 mit Servatron-Steuerung und einer Liefermenge von 15,7 m³/min, ist tatsächlich seit 1991 im Einsatz und fungiert mittlerweile als Backup-Kapazität. Vier moderne Schraubenkompressoren und eine übergeordnete Steuerung erledigen die Hauptarbeit.

     

    Ein Projekt, das beispielhaft verdeutlicht, wie langlebig, zuverlässig und effizient BOGE Kompressoren auch unter härtesten Einsatzbedingungen arbeiten: Fortsetzung garantiert!

     

    Mehr Informationen über Bürck:
    www.buerck-achern.de

Projektbericht lesen 
Herunterladen

Projektbericht Buerck

pdf,442 KB