Warum Milchkühe auf BOGEs Scrollkompressoren stehen

  • BOGE Scrollkompressor für Melkrobotor

    KUNDE

    Herwig Taute Kälte- und Klimatechnik

    PROJEKT

    Konfiguration automatischer Melksysteme mit flüsterleisen, absolut ölfreien Scrollkompressoren von BOGE

PROJEKTINFOS

Nichts geht über Melkhygiene…

Die Herausforderung
Das Stallklima stellt komplexe Anforderungen an eine Druckluftanlage – nicht nur, weil es um das Lebensmittel Milch geht. Klar, ölfreie Druckluft ist ein Muss, aber was ist mit den Kältetrocknern, die der Druckluft die Feuchtigkeit entziehen? Das in ihnen enthaltene Kupfer würde sehr unter der ammoniakhaltigen Stallluft leiden. Und letztlich gab es auch ein akutes Platzproblem bei der Montage des Behälters.

Die BOGE Lösung
Für die vielen druckluftgestützten Produktionsprozesse beim Melken verwendet Taute je einen ölfreien BOGE Scrollkompressor vom Typ EO 4 (Eccentric Oilfree mit 4 kW) für bis zu drei Melkroboter. Um Schäden und Ausfälle durch Korrosion zu vermeiden, wird das Kältetrocknermodul einfach in einem separaten Raum aufgestellt. Und zur Lösung des Platzproblems wurde exklusiv ein deutlich verkürzter Unterbau-Behälter gefertigt.

Das Ergebnis
Eine passgenaue Druckluftstation, die sicher und effizient absolut ölfreie Druckluft erzeugt und als Vorbild für alle weiteren Melkroboter der Firma Taute fungiert.

    X

    Seit fast 40 Jahren liefert Herwig Taute moderne Lösungen für wirtschaftliche Melkprozesse, bei denen Druckluft eine zentrale Rolle spielt: vom Reinigen der Zitzen vor dem Melkprozess und dem anschließenden Trocknen per Druckluft über den automatischen Transport der Milch durch ein geschlossenes Rohrsystem in einen Kühlbehälter bis zur automatischen Reinigung der Melkanlage.

    Kühe lieben es leise
    Melkroboter sind längst gängiger Standard, weil die Tiere eigenständig alle fünf bis sechs Stunden die Anlagen ansteuern, um sich melken zu lassen. Entsprechend groß ist die Entlastung der Milchbauern, und auch die Produktivität der Tiere steigt dadurch. Hier kommt auch schon ein großer Vorteil der Scroll-Verdichter zum Tragen: ihr flüsterleiser, besonders vibrationsarmer Lauf, der sie dazu prädestiniert, ganz nah am Produktionsort eingesetzt zu werden. Das Hauptargument, das Herwig Taute vor Jahren bewog, nur noch BOGE Scrollkompressoren vom Typ EO 4 einzusetzen, ist freilich die absolute Ölfreiheit – unverzichtbar bei der Lebensmittelproduktion. Zudem konnte BOGE mit einem extrakurzen Unterbau-Behälter eine passgenaue Lösung ermöglichen.


    Das modulare Konzept erlaubt flexible Lösungen
    Wo Kühe sind, liegt Ammoniak in der Stallluft, und die greift Kupfer an. Besonders gefährdet sind daher die Kältetrockner, die der Druckluft die Feuchtigkeit entziehen und meist fest in den Kompressoren verbaut sind. Deren Kupfermetallteile korrodieren und werden immer stärker beschädigt, je länger sie dem Ammoniakmilieu ausgesetzt sind. Die Folge: das Melksystem fällt aus. Diesem worst-case-Szenario begegnen BOGE Druckluftsysteme sehr effektiv, denn ihr modularer Aufbau erlaubt es, den Kältetrockner aus der Stallumgebung herauszulösen und in einem separaten Raum unterzubringen.

     

    Erfahren Sie mehr über Taute Kälte- und Klimatechnik:

    https://taute.de/

Projektbericht lesen 
Herunterladen

Referenzblatt Taute Kälte- und Klimatechnik

pdf,1 MB