Corporate Social Responsibility

Wir bei BOGE verstehen uns als Unternehmen, das gesellschaftlich Verantwortung übernimmt – ökonomisch, ökologisch, sozial und lokal. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Projekte und Initiativen, die wir und unsere MitarbeiterInnen unterstützen.

Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst

Unter dieser Prämisse sind wir als erfolgsorientiertes und traditionsreiches Unternehmen seit Jahrzehnten fester Bestandteil in Ostwestfalen-Lippe. Den CSR-Gedanken und unseren regionalen Wirtschaftsstandort unterstützen wir durch unsere drei zentralen Prinzipien: mitdenken, mitmachen und mitgestalten. Der für uns selbstverständliche Einklang von Ökonomie, Ökologie und Sozialem wird heutzutage unter dem Begriff „Corporate Social Responsibility“ (CSR) zusammengefasst.

Stiftung Studienfonds OWL

OWL braucht Ihren Kopf

Der Studienfond OWL fördert Studierende unterschiedlichster Studiengänge an fünf Hochschulen in OWL.

Stiftungszweck ist die materielle und ideelle Förderung von Studierenden, um dazu beizutragen, dass jeder, der geeignet und motiviert ist, ein Studium aufnehmen kann. Dabei sollen die Studierenden in ihrer persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützt werden und besonders begabte Studierende für OWL gewonnen werden. BOGE ist aktiver Förderer und übernimmt die finanzielle Unterstützung von zwei Studenten. Im Rahmen des 10 jährigen Bestehens des Studienfonds sollen 100 neue Stipendien gewonnen werden. Auch bei dieser Kampagne ist BOGE durch unseren Geschäftsführer Wolf D. Meier-Scheuven aktiv vertreten.

 

Studienfonds OWL - Video

Bethel und Lübbecker Werkstätten GmbH

BOGE unterstützt die Behindertenwerkstätten Bethel pro Werk v. Bodelschwinghsche Stiftungen sowie die Lübbecker Werkstätten GmbH indem dort jährlich unterschiedlichste Artikel bestellt werden.

In den Werkstätten für behinderte Menschen können Menschen mit Behinderung oder psychischer Beeinträchtigung am beruflichen Alltag teilhaben. Sie arbeiten hier in dem Bereich, der ihren Fähigkeiten, Wünschen und Interessen entspricht.

BINGO – SchülerInnen schnuppern Druckluft

Die von uns mitbegründete "Berufsoffensive für INGenieur/innen in OstWestfalen-Lippe", kurz BINGO, soll junge Menschen an den Ingenieurberuf heranführen – eine Initiative, die ebenfalls zu den Aktivitäten von OWL Maschinenbau gehört.

Im Rahmen von BINGO geben wir SchülerInnen vor den Sommerferien einmal jährlich die Gelegenheit, unsere Fertigungshallen zu besuchen. 2014 hat BOGE mit diesem Film den Publikumspreis beim BINGO-Filmwettbewerb gewonnen. Während eines alljährlichen Filmwettbewerbs drehen unsere SchülerInnenteams zudem gemeinsam mit den in der Region ansässigen Unternehmen Porträtfilme über die MINT-Berufe.

Job-Initiative von TuS 97

Job-Initiative des TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck

Seit 2013 ist BOGE ein Förderer der Job-Initiative des TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck und egagiert sich für die Zukunft von Nachwuchssportlern.

Qualifizierte Mitglieder des Sportvereins vom umfangreichen und vielseitigen Ausbildungsangebot des Druckluftspezialisiten profitieren beispielsweise im Rahmen von Praktika, Ausbildungen, dualen Studiengängen oder Abschlussarbeiten. Ziel dieser Verknüpfung von Sport und Bildung in der Region ist es, junge Talente langfristig an die Region und damit an den Sportverein zu binden und ihnen einen erleichterten Start ins Berufsleben zu ermöglichen.

Realschule Enger – Brückenbau zwischen Schule und Arbeitswelt

Bereits seit 1999 besteht eine zielgerichtete Kooperation von uns mit der Realschule der Stadt Enger – eine der ersten Zusammenarbeiten dieser Art in Nordrhein-Westfalen.

Durch ein lebendiges Programm zum Erfahrungstransfer mit LehrerInnen und SchülerInnen bauen wir eine Brücke zwischen Schule und Arbeitswelt. So können sich SchülerInnen unter dem Schlagwort „Wie real ist Schule?“ intensiv und praxisnah mit Berufen im Maschinenbau auseinandersetzen. Insbesondere Mädchen gewinnen dadurch für sie wertvolle Einblicke in die ingenieurtechnische Arbeitswelt. Künstlerische Präsentationen dieser Schulpartnerschaft finden regelmäßig in unserem Foyer sowie in der Realschule Enger statt.

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Seit März 2016 sind wir Teil des breitesten Netzwerks in Deutschland zur Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Das NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge ist eine Initiative des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), gefördert durch das Bundeswirtschaftsministerium.

Bobby Car Solar Cup – ein Gemeinschaftsrennen

Mit der Realschule Enger besteht darüber hinaus eine Kooperation für den Bobby Car Solar Cup:

Jährlich schicken wir auf dieser vom Netzwerk Energie Impuls OWL ausgerichteten Veranstaltung im „Solarracer-Team“ ein gemeinsames Fahrzeug ins Rennen. Dafür entwickeln Realschüler und unsere Auszubildenden gemeinsam auf Basis eines Bobby Cars einen „Solarboliden“.